Hängeregal selber machen (Freebie)

verkauft: 0

Ihr werdet es nicht glauben: Der Bau dieses Regals ist so einfach, dass wir davon ausgehen, bei euch hängt auch bald so eins. Wir finden es grandios!

Wenn ihr wissen wollt, wie es geht, scrollt einfach ein bisschen runter. Da findet ihr die komplette Anleitung!


Versand von: Deutschland

verkauft von : HANDMADE Kultur
Kategorien: , Tags: , , , , , , ,

Beschreibung

IDEE: HANDMADE Kultur, FOTOS: Dirk Eisermann, ILLUSTRATIONEN: Rita Luizink

Öl oder Farbe? Kommt vor dem Einfädeln der Seile drauf. Lange genug trocknen lassen, bevor weitergearbeitet wird!

WERKZEUG:
Bohrmaschine, Schleifgerät oder Schleifpapier mit Schleifklotz, 7er Bohrer, Forstnerbohrer (Ø 20 mm), Inbusschlüssel 5 mm, Cutter, Feuerzeug, Zollstock, Bleistift

MATERIAL:
Holzzuschnitte (22 mm stark): 260 x 1.100 mm, 215 x 900 mm,165 x 700 mm;
Handlauf (Ø 40 mm): 1.360 mm;
Seil (Ø 6 mm): ca. 8 m;
6 mm Klemmstopper (Ø 20 mm, H 13 mm): 12 Stck.;
Handlaufhalter mit einem Wandabstand von 63 mm: 2 Stck.;
ggf. Hartwachsöl oder Acrylfarbe;
Schrauben: 6 Stck. für die Wandmontage, 4 Stck. für  die Montage am Handlauf für den Handlaufhalter

TIPP:
Wer sich den Weg zum Schreiner sparen möchte, geht einfach in den Baumarkt und lässt dort die drei Borde millimetergenau zuschneiden. Wählt eine Holzart aus, die euch am besten gefällt. Auch Multiplex-Holz eignet sich gut!

UND SO WIRD’S GEMACHT:

A | Vorbereitung
1. Schleift alle Flächen und Kanten der Borde mit dem Schleifgerät oder dem Schleifpapier plan. Die Kanten zum Schluss etwas anschrägen, im Tischlerjargon sagt man auch: Die Kanten werden entgratet.

2. Nehmt den Bleistift zur Hand und markiert die Bohrlöcher, und zwar von der Unterseite der Bretter. Folgende Abstände müssen eingehalten werden: Abb. 1

3. Nun kommt schon der Forstnerbohrer zum Einsatz. Seine Bohrungen sorgen dafür, dass die Klemmstopper im Bord verschwinden können und später nicht zu sehen sind.
Forstnerbohrer einspannen und von der Bord-Unterseite alle Löcher an den zuvor markierten Stellen aufbohren. Diese Löcher müssen eine Tiefe von 13 mm haben, damit der Klemmstopper später komplett darin verschwinden kann. ACHTUNG! Nicht durchbohren. Ggf. klebt euch den Forstnerbohrer bei 13 mm ab, damit ihr wisst, wann Schluss ist! Abb. 2

4. Jetzt spannt den 7er Holzbohrer ein und setzt die Zentrierspitze des Bohrers direkt in das Zentrum des großen Bohrlochs. HINWEIS: Durch das Bord durchbohren! Alle Löcher für die Aufhängung auf dieses Weise vorbereiten. Abb. 3

5. Geht noch einmal mit feinkörnigem Schleifpapier über alle Bohrlochkanten und prüft, ob auch alle Klemmstopper in den Sack­löchern verschwinden.

6. Schneidet nun die Seile nach folgenden ­Vorgaben und so genau wie möglich zu:
2 x 720 mm (für das obere Bord)
2 x 1.207 mm (für das mittlere Bord)
2 x 1.685 mm (für das untere Bord)


7. Umwickelt alle Enden des Seils mit Tesa oder ­Washi-Tape. Jetzt führt die jeweiligen Seilenden von oben durch die 7-mm-Löcher. Abb. 4

Ist das Seil durchgefädelt, montiert ihr die Klemmstopper. Das eine Seilende kann komplett fertig gemacht werden, d. h. Inbusschrauben so fest wie möglich anziehen (Abb. 5) und Seilende mit einem Cutter bündig schneiden und mit dem Feuerzeug versiegeln. Abb. 6

8. Nun den zweiten Klemmstopper auf das andere Ende auffädeln. Hier wird der Klemmstopper noch nicht ganz so fest angezogen, da es eventuell noch Korrekturen gibt. Alle Borde auf diese Weise vorbereiten.

9. Um festzustellen, ob die Seile exakt gleich lang sind, hängt das Bord mit der Unterseite nach oben in zwei Böcke oder etwas Vergleichbares (z. B. Stuhllehnen). Schiebt nun das Rundholz in die Seile und messt auf beiden Seiten den Abstand zwischen Rundholz und Bord. Sind die Abstände gleich, könnt ihr den Klemmstopper eng anziehen und das Seil mittels Feuer versiegeln. Abb. 7

Sollten die Seile ungleich lang sein, löst die Inbusschraube etwas, die noch nicht so fest sitzt, und korrigiert die Seillänge, bis alles stimmt. Überstand mit dem Cutter abschneiden und Ende versiegeln.

B | Aufhängung
10. Zunächst werden die Handlaufhalter auf gleicher Höhe montiert. Der Abstand kann so gewählt werden, wie auf dem Foto rechts, oder alle drei Borde verlaufen zwischen den Handlaufhaltern. Dann sollte der Abstand 1.160 mm betragen.

11. Borde in entsprechender Reihenfolge auf das Rundholz hängen und dies anschließend auf die Handlaufhalter legen. Mit Schrauben an das Rundholz schrauben.

12. Jetzt wird alles austariert. Wenn ihr damit fertig seid, nur noch dekorieren und freuen!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hängeregal selber machen (Freebie)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(0) Bewertungen Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

HANDMADE Kultur
Wir sind ein großes DIY-PORTAL für alle, die etwas selber machen: mit Anleitungen zum Nacharbeiten, selbst gemachten Geschenken, DIY-Terminen und Kursen für Selbermacher.
Zwischen 2012 und 2017 entwickelten wir für das HANDMADE Kultur Magazin viele Schnittmuster für Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider, die von Tausenden Nähfans nachgenäht worden sind. Diese Kompetenz bauen wir nun aus und kreieren für Patterny regelmäßig neue Schnittmuster, es lohnt sich also, häufiger mal vorbeizuschauen oder am besten gleich den Newsletter zu abonnieren, denn dann könnt ihr sicher sein, dass ihr nie wieder etwas verpasst!