Strickplaid für absolute Beginners

verkauft: 0

Das Multitalent Stricken wirkt genauso entspannend wie Yoga und macht ähnlich süchtig wie deine Lieblingsserie. Du kannst es noch nicht? Mit dieser Decke lernst du Schritt für Schritt, wie es geht.

Für die Details scrolle einfach ein bisschen runter!

Beschreibung

IDEE + ANLEITUNG: Polynoir.com, FOTOS: Jana Tolle

Die Decke besteht aus 48 Quadraten (die je 20 x 20 cm groß sind) und einer Umrandung (die ca. 6 cm breit ist). Alles wird separat gestrickt und anschließend zusammengenäht. Am Ende ist die Decke ungefähr 1,30 x 1,70 cm groß. Falls du die Decke größer haben willst, musst du einfach nur mehr Maschen pro Quadrat aufnehmen oder zusätzliche Quadrate stricken. Viel Spaß!

MATERIAL + WERKZEUG:

  • 45 Knäuel COSIMA plus Merino (ca. 70 m/50 g) z. B. v. Schoeller + Stahl
  • Stricknadeln Stärke 5
  • Stopfnadel
  • Schere

UND SO GEHT’S:

A | Rechte Maschen
Das Muster dieses Quadrats wird auch als »Kraus rechts« bezeichnet.

✺ Schlage zunächst 35 Maschen an. Wie das geht, erfährst du in unserem 1×1 der Maschen  unter „der Maschenanschlag“, Abb. 1–6)
✺ Beginne nun mit der 1. Strickreihe. Diese Quadrate bestehen ausschließlich aus ­rechten Maschen (reM), der leichtesten Strick­art. Die Anleitung dafür findest du in unserem 1×1 der Maschen unter „Rechte Maschen“, Abb. 7–10.
✺ Fahre so lange fort, bis sich nur noch eine Masche auf der linken Nadel befindet. Diese wird nicht gestrickt, sondern abgehoben. Stich dafür mit der rechten Nadel in die Masche ein und hebe sie von der linken auf die rechte Nadel herüber, ohne den Faden hindurchzuziehen. So wird der Rand schöner.
✺ Die Rückreihe strickst du genauso wie die 1. Hinreihe. Stricke auf diese Weise, bis ein Quadrat von 20 x 20 cm entstanden ist.
✺ Kette nun die letzte Reihe ab. Wie das geht, erfährst du in unserem 1×1 der Maschen unter „Maschen ab­ketten“, Abb. 14–18. Von diesem Muster werden 12 Quadrate benötigt.

B | Rechte und linke Maschen

Bei diesem Muster bilden wir Querrippen. ACHTUNG! In jeder 6. Reihe muss deshalb 1 Reihe rechte Maschen auf 1 Reihe rech­te ­Maschen folgen, anstatt sich wie in den 5 Rei­hen zuvor mit linken abzuwechseln!

✺ Schlage 38 Maschen an.
✺ Stricke die 1. Reihe wie gewohnt mit rechten Maschen ab.
✺ Die Rückreihe strickst du mit linken Maschen ab. Wie das geht, erfährst du in unserem 1×1 der Maschen unter: „Linke Maschen“, Abb. 11–13.
✺ Die 3. Reihe wird wieder mit rechten ­Maschen gestrickt.
✺ Reihe 4: linke Maschen.
✺ Reihe 5: rechte Maschen.
✺ ACHTUNG! Jetzt kommt die Umbruchreihe, deshalb: in (der 6. Reihe rechte Maschen stricken. Danach 1 Reihe: linke Maschen, 1 Reihe: rechte Maschen, 1 Reihe: linke Maschen, 1 Reihe: rechte Maschen.) Den in Klammern gesetzten Ablauf so lange wiederholen, bis ein Quadrat von 20 x 20 cm entstanden ist.
✺ Nun die letzte Reihe abketten. Von diesem Muster werden 12 Quadrate benötigt.

C | Eine Masche rechts, eine Masche links
Bei diesem Muster handelt es sich um ein Rippenmuster.

✺ Hierfür müssen ein paar Maschen mehr angeschlagen werden, da sich dieses Muster stärker zusammenzieht. Schlage also 40 Maschen an.
✺ Reihe 1: Stricke abwechselnd eine rechte Masche und eine linke Masche.
✺ Die letzte Masche der 1. Reihe wie gewohnt abheben.
✺ (Wenn die vorletzte Masche der 1. Reihe als linke Masche (liM) gestrickt wurde, muss die 1. Masche der 2. Reihe ebenfalls als linke Masche gestrickt werden. Wenn die vorletzte Masche der 1. Reihe als reM gestrickt wurde, muss die 1. Masche der 2. Reihe ebenfalls als reM gestrickt werden. Nun wie gewohnt abwechselnd eine rechte Masche und eine linke Masche stricken.) Wiederhole die Passage in Klammern so lange, bis das Quadrat fertig ist. TIPP: Ziehe bei der Größenkontrolle das Muster etwas in die Breite. Wenn es dann 20 x 20 cm groß ist, ist es fertig.
✺ Die letzte Reihe abketten. Davon werden 12 Quadrate benötigt.

D | Vier Maschen rechts, vier Maschen links
Dieses Muster besteht aus breiten Längsrippen.

✺ Schlage 40 Maschen an, denn auch dieses Muster zieht sich zusammen.
✺ Stricke in der 1. Reihe abwechselnd vier rechten Masche und vier linke Maschen.
✺ Die letzte Masche der Reihe wie gewohnt abheben.
✺ (Wenn die letzten Maschen der 1. ­Reihe als liM gestrickt wurden, die ersten vier ­Maschen der 2. Reihe als reM stricken. Wenn die letzten Maschen der 1. Reihe als reM gestrickt wurden, die ersten 4 Maschen der 2. Reihe als liM stricken. Danach wieder abwechselnd 4 liM und 4 reM stricken.) Wiederhole die Passage in Klammern so lange, bis das Quadrat fertig ist. TIPP: Ziehe bei der Größenkontrolle das Muster etwas in die Breite.
✺ Kette die letzte Reihe ab. Es werden 12 Quadrate von diesem Muster benötigt.

E | Decke zusammennähen
Hierfür benutzt du am besten den Matratzenstich.

✺ Ordne die Quadrate so an, dass ­immer zwei unterschiedliche Muster nebeneinan­derliegen. Bei dieser Decke wurden
die Quadrate wie folgt ­zusammengefügt: 1. Reihe immer abwechselnd ein ­Quadrat rechte ­Maschen und ein Quadrat 4 ­Maschen rechts, vier Maschen links. 2. ­Reihe: immer abwechselnd ein Quadrat rechte und linke Maschen und ein Qua­drat eine Masche rechts, eine Masche links.

F | Einfassung Perlmuster

✺ Für die Einfassung schlägst du 12 Maschen (≈ 6 cm) an. Nun strickst du immer ­abwechselnd eine Masche links und eine Masche rechts. ACHUNG! Wenn die ­vorletzte Masche der 1. Reihe als reM gestrickt wurde, musst du die 1. Masche der 2. Reihe mit einer liM abstricken. Wenn die vorletzte Masche der 1. Reihe als liM gestrickt wurde, musst du die 1. Masche der 2. Reihe mit einer reM abstricken. Nun wie zuvor abwechselnd eine linke Masche und eine rechte Masche stricken.
✺ Stricke nach diesem Muster zwei Streifen, die genauso lang sind wie die Längsseiten der Decke. Nähe anschließend die Streifen per Matratzenstich an. Stricke nun nach
dem gleichen Prinzip zwei weitere Streifen für die kürzeren Kanten (+ Einfassung) der Decke. Auch diese Streifen werden im Matratzenstich angenäht.
✺ Wir gratulieren, denn nun kannst du stricken! Jetzt musst du nur noch die losen Fäden in den Maschenschlaufen verstecken, die Glotze anschmeißen und dich gemütlich beim »Tatort« auf die Couch kuscheln.

Wir danken unserem Testimonial und Model Hanna Dohmeyer alias „Fräulein Selbstgemacht“.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Strickplaid für absolute Beginners“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HANDMADE Kultur
Wir sind ein großes DIY-PORTAL für alle, die etwas selber machen: mit Anleitungen zum Nacharbeiten, selbst gemachten Geschenken, DIY-Terminen und Kursen für Selbermacher.
Zwischen 2012 und 2017 entwickelten wir für das HANDMADE Kultur Magazin viele Schnittmuster für Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider, die von Tausenden Nähfans nachgenäht worden sind. Diese Kompetenz bauen wir nun aus und kreieren für Patterny regelmäßig neue Schnittmuster, es lohnt sich also, häufiger mal vorbeizuschauen oder am besten gleich den Newsletter zu abonnieren, denn dann könnt ihr sicher sein, dass ihr nie wieder etwas verpasst!